05.12.2013, von Michael Wischer

Einsatz für die Fachgruppe Räumen des THW Münster

Ein in Brand geratener Dachstuhl eines Einfamilienhauses in Westbevern-Vadrup führte in der Mittagszeit des 05.12.2013 zur Alarmierung der Fachruppe Räumen (FGr) der Bundesanstalt Technisches Hilfswerk, Ortsverband Münster.

Ein in Brand geratener Dachstuhl eines Einfamilienhauses in Westbevern-Vadrup führte in der Mittagszeit des 05.12.2013 zur Alarmierung der Fachruppe Räumen (FGr) der Bundesanstalt Technisches Hilfswerk, Ortsverband Münster.

Zwei Kraftfahrer für das Bergungsräumgerat und der Gruppenführer machten sich daraufhin mit dem Bergungsräumgerät Typ Mobilbagger und dem Kipper 8to, mit dem Zusatz- und Arbeitsgerät transportiert wurde, auf den Weg zum Einsatzort.

Währenddessen war der OV-Stab in Minimalstärke besetzt, um ggf. nachalarmieren zu können.

Nach Erkundung durch den Gruppenführer der FGr ergab sich folgendes Bild:

Das Feuer war durch die Freiwillige Feuerwehr soweit abgelöscht. Jedoch waren hinter einem Dachgiebel und unter der Dachabdeckung noch Schwelbrände.

Die Aufgabe der FGr R war es nun, mit dem Sortiergreifer einen Teil der Dachhaut zu entfernen, dann den Giebel niederzulegen um die schwelende Isoliermasse zu entfernen. Durch das Entfernen der Dachhaut konnte die Feuerwehr sodann per Drehleiter weitere Glutnester auf dem Dachboden ablöschen.

Das Ablöschen geschah teilweise mit Schaumzusatz. Gegen 15:30 Uhr konnte der Einsatzort verlassen werden.

Nach der Überprüfung der Fahrzeuge und Geräte, um eine vollständige Einsatzbereitschaft der Ausstattung zum erwartenden Sturmtief XAVER sicherzustellen, beendeten die beteiligten Helfer ihren Dienst um 17:00 Uhr.

Zum Schluss möchten wir uns herzlich bedanken für die vertrauensvolle Zusammenarbeit mit allen Einsatzkräften der Feuerwehr sowie dem THW Warendorf/Ostbevern und für die bereitgestellte Verpflegung vor Ort!

Dank auch für die Einsatzbegleitung durch den OV-Stab und an die Mitarbeiter der THW-Geschäftsstelle Münster!

 

 


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: