21.03.2014, von Corinna Schnorbus

Ausbildungswochenende der FGr. Räumen

Ein arbeits- und ausbildungsintensives Wochenende erlebten die Helfer der Fachgruppe Räumen vom 21.- 23.03.2014 auf einem Übungsplatz im Raum Minden.

Ein arbeits- und ausbildungsintensives Wochenende erlebten die Helfer der Fachgruppe Räumen vom 21.- 23.03.2014 auf einem Übungsplatz im Raum Minden. Nachdem am Freitagabend eine Wiederholung der wichtigsten UVV-Vorschriften für Fahrzeuge, BRmGr, Kettensägen, Anschlagmittel und Seilzuggeräte stattgefunden hatte, folgten zwei Tage voller anspruchsvoller praktischer Aufgaben: So bot das Übungsgelände zahlreiche Hänge und verschiedenste Bodenverhältnisse, die mit dem Bergungsräumgerät bewältigt werden mussten. Die Helfer übten außerdem den Umgang mit Grabenräumlöffel und Sortiergreifer. Hier standen das Erstellen von Böschungen und einer Auffahrrampe genauso auf dem Programm wie das Aufnehmen, Verladen und Sortieren von Langmaterial. Auch das Drahtseilzuggerät kam zum Einsatz, um anvisiertes Material aus den Gefällen zu ziehen. Hierbei bot sich eine gute Gelegenheit, verschiedene Anschlagmittel zu nutzen. Ein Schwerpunkt des Wochenendes lag auf Arbeiten mit der Kettensäge. Das Übungsgelände eignete sich ausgezeichnet dafür, Besonderheiten beim Sägen an Hängen nicht nur in der Theorie, sondern auch in der Praxis kennenzulernen. Die Helfer beurteilten verschiedene Bäume, deren Stand- und Fallsicherheit, Totholz u.s.w. (Baumansprache) im Team, bevor sie verschiedene Schnitttechniken an stehenden und liegenden Bäumen in die Praxis umsetzten. Hierbei mussten vor allem die Spannungsverhältnisse an liegenden Bäumen im Auge behalten werden. Im Anschluss folgte das koordinierte Freiräumen der Arbeitsbereiche. Sämtliche Arbeiten führten die Helfer in Teamarbeit und mit intensiver Betreuung durch die Führungskräfte durch. Die Fachgruppe Räumen dankt an der FGR LOG/V für die Stellung eines Kochs, der neben der Verpflegung auch zuverlässig für die notwendige Hintergrundlogistik gesorgt hat!


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: